Wo sind wir aktiv?

05.12.2012 21:46

Die erste Expedition führte das MARIPHIL-Team nach Siocon, einem Ortsteil von Compostela, den es besonders schimm erwischt hat. In dieser Region leben über 3.000 Menschen.

Das Compostela Valley ist sehr dünn besiedelt und liegt fernab der Hauptverkehrsstrassen Minadanaos. Insbesondere der östliche Teil von Compostela Valley ist gebirgig, während der Süden flach zur Küstenlinie hin ausläuft. Die Haupteinnahmequelle der Provinzbewohner ist die Agrarwirtschaft. Dabei werden hauptsächlich Reis, Kokosnuss, Ananas, Kaffee und Bananen überwiegend in kleinbäuerlichen Verhältnissen angebaut. Da die Region auch reich an Bodenschätzen ist, stellt der Bergbau in der Provinz einen weiteren wichtigen Industriezweig dar. Nicht zu vergessen ist auch der Tourismus. In der Provinz befinden sich zahlreiche Wasserfälle, heiße und kalte Quellen, Seen, Strände und Höhen, sowie einige interessante Naturparks.

Das war vor dem Taifun "Bopha" - grosse Teile sind nun zerstört!

 Downloads:

 

Hinweis: Google-Earth zeigt die Region VOR dem Taifun "Bopha"!