Aktion im dm-Markt Messkirch

29.02.2012 22:06

Mariphil sitzt an der Kasse

Eine ganz besondere Aktion für ein Kinderdorf auf den Philippinen starten das Hilfsprojekt Mariphil und die dm-Markt Drogeriekette in diesem Monat. Am Mittwoch, 29. Februar, ab 16 Uhr werden Mitglieder des Hilfsprojekts für eine halbe Stunde die Waren der Kunden über die Scanner ziehen dürfen.

„Was an Warenwert in dieser Zeit zusammenkommt, wird dm-Markt als Barbetrag für das Mariphil Kinderdorf auf den Philippinen spenden“, berichtet Martin Riester, Vorsitzender und Präsident des Hilfsprojekt Mariphil e.V. in Gutenstein. Die Möglichkeit dazu bekam Mariphil, weil das Projekt ein Gewinner des von der UNESCO und dm-Markt ausgeschriebenen Wettbewerbs „ Initiative Zukunft“ für nachhaltige Projekte war. Diese Auszeichnung bestätigt Mariphil die Nachhaltigkeit seiner Arbeit. Im dm-Markt befindet sich den ganzen Monat Februar ein Informationsstand über die Arbeit des Hilfsprojekt Mariphil.

Ungeduldig haben wir gewartet bis es 16.00 Uhr geworden ist. Isabel saß an der Kasse schon bereit. Pünktlich um 16.00 Uhr ging es los. Nach wenigen Minuten der Einarbeitung war Isabel geübt wie eine langjährige Kassiererin: Artikel über die Kasse, Kartenzahlung oder Bargeld – alles wie am Schnürchen. Die Schlange hinter der Kasse wurde immer länger – und die Uhr tickte. 30 Minuten sind ja sooo kurz! Klaus hat ganz schnell die gekauften Artikel eingepackt für die Kunden, damit kein Stau entstehen kann. Und dann noch wenige Minuten – auf die Sekunde genau wurde die Kasse gestoppt. Alle waren gespannt, wieviel da wohl zusammen gekommen sein mag? Als dann die dm – Marktleiterin mit dem Scheck über 1.400 € aus ihrem Büro kam, war die Freude und der Beifall aller noch Anwesenden groß. Eine tolle Leistung und eine super Idee der dm - Drogeriemarktkette.

Die Stiftung Mariphil ist dankbar für diesen schönen Beitrag für unser Kinderdorf „Atong Pinuy Anan“!